Menu Content/Inhalt
Kondome PDF Drucken E-Mail
KONDOME sind ein guter Schutz!

In den meisten Fällen kannst du dir einfach nicht sicher sein, ob dein Partner positiv oder negativ ist. Und egal ob du selbst positiv oder negativ bist oder ob du deinen Immunstatus nicht kennst - schütz dich und deinen Partner vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten und verwende Kondome.

Das Verwenden von Kondomen muss kein lästiger Zwang sein. Verwende verschiedene Farben und Geschmacksrichtungen, bau das Kondom ins Vorspiel ein und betrachte es als Möglichkeit, den Schwanz zu streicheln und zu "begreifen".
 

 kondom benutzung
 
 
Wie du Kondome richtig verwendest

  • Achte auf das Haltbarkeitsdatumdatum, verwende Markenkondome (erkennbar an CE-Zeichen, Prüfnummer, Ablaufdatum) und beim Analverkehr extra-starke Kondome z.B. von Condomi, Blausiegel, Durex, Hotrubber, ER etc.
  • Die Verpackung muss unbeschädigt sein. Beim Öffnen achte darauf, dass keine Beschädigung durch Fingernägel, Zähne oder spitze Gegenstände wie z.B. Schmuck oder Piercings entsteht.
  • Drück aus der Spitze (Reservoir) des Kondoms mit zwei Fingern die Luft heraus, um Platz für das Sperma zu schaffen. Sonst kann das Kondom leichter reißen.
  • Setz das Kondom auf die Spitze des steifen Schwanzes. Die "Rolle" muss dabei außen liegen. Gib kein Gleitgel unter das Kondom auf den Schwanz, da das Kondom dadurch leichter abrutschen kann.
  • Roll das Kondom sanft ganz bis zum Ende ab. Zieh nicht - es sollte ganz leicht gehen. Falls es einmal nicht klappt, nimm einfach ein neues Kondom.
  • Verwende ausreichend kondomverträgliches wasserlösliches Gleitmittel bzw. Gleitmittel auf Silikonbasis. Zuviel Gleitmittel ist gerade genug! Der Analbereich deines Partners sollte ebenso mit Gleitmittel eingeschmiert werden. Gleitmittel auf Wasserbasis sind z.B. I-D, KY, Lu:b, BIOglide etc., Gleitmittel auf Silikonbasis sind z.B. Eros, Erotikum etc.
  • Ölhaltige Substanzen wie Vaseline, Hautcremes, Massage- oder Speiseöle, Butter, Sonnenöl etc. dürfen nicht als Gleitmittel verwendet werden, da sie das Latex-Kondom porös machen!
  •  Wenn du länger fickst, dann solltest du immer wieder neues Gleitmittel auf das Kondom schmieren. Wenn es etwas "härter" zur Sache geht, dann sollte dasKondom nach ca. einer halben Stunde gewechselt werden (beim neuen Kondom zusätzlich wieder Gleitmittel nachschmieren), um zu vermeiden, dass das Kondom durch den Verschleiß porös wird.
  • Auch wenn man sehr geil ist - es kann nicht schaden, sich während des Fickens manchmal zu vergewissern, ob das Kondom noch richtig sitzt oder ob es irgendwie beschädigt wurde.
 

 kondom benutzung
(c)
 
 
 
 
Nach dem Abspritzen

  • Zieh den Schwanz vor dem Erschlaffen heraus und halt das Kondom dabei am Penisschaft fest, damit es nicht abgestreift wird.
  • Achte darauf, dass beim Abstreifen kein Sperma herausgedrückt wird.
  • Es ist klar, dass ein Kondom nur einmal verwendet werden darf.
 
 
 
 Was es sonst noch zu beachten gibt

  • Zwei Kondome übereinander bieten nicht mehr Schutz, sondern steigern die Gefahr, dass die Kondome beim Sex reißen.
  • Fun-Kondome (z.B. Leuchtkondome) können zwar lustig sein, sollten aber nicht zum "Einsatz" kommen, da sie meist keinen zuverlässigen Schutz bieten.
  • Wenn ein Kondom reißt: auf keinen Fall eine Vaginal- oder Darmspülung machen, weil dadurch etwaige Krankheitserreger noch tiefer in den Körper gespült werden. Falls es beim Blasen passiert, sollte das Sperma sofort ausgespuckt und der Mund ausgespült werden.
  • Kondome sollten nicht für längere Zeit in der Brieftasche aufbewahrt werden!
  • Kondome sind empfindlich gegen Hitze, Kälte und Sonnenbestrahlung.
  • Bei einer Latex-Allergie gibt es die Alternative, Kondome aus einem anderem Material zu verwenden. Latex-Alternativen (z.B. Polyurethan-Kondome = Durex Avanti) gibt es in Apotheken, Drogeriemärkten und Kondomgeschäften. Ungefähr 2% der Bevölkerung leiden an einer Allergie gegen Latex, bei der man zwei Allergietypen unterscheidet: eine durch Zusatzstoffe (wie z.B. Farbstoffe, Antioxidantien etc., die dem Latexprodukt hinzugefügt werden) ausgelöste Reaktion, die zu einem Kontaktekzem oder zu Rötungen und Bläschen führt und eine durch Latexproteine ausgelöste allergische Reaktion, die verschieden große, runde und weißliche Hauterhebungen hervorruft und zur Reizung von Nasenschleimhaut und Augenbindehaut, zu Bronchialasthma und sogar bis zu einem lebensbedrohenden Schock führen kann.
  • Du solltest verschiedene Kondome durchprobieren, bis du die richtige Kondomgröße für dich findest - was leider nicht immer ganz einfach ist. Schau dich in der Apotheke, im Sexshop oder im Internet um. Für kleine Schwänze gibt es z.B. "taillierte" oder "besonders enganliegende" Kondome wie Mapa oder Bolero. Für große Schwänze gibt es XXL-Sorten wie z.B. HOT RUBBER oder easy.
 
Für eine Studie zum Thema "Penisgröße und Kondomgröße" klicke auf weiter...
Weiter …