Menu Content/Inhalt
Startseite arrow HIV & Aids arrow Ansteckung
Ansteckung PDF Drucken E-Mail

Aids & Hiv ANSTECKUNGSMÖGLICHKEITEN

Kein Sperma, kein Blut und keine Scheidenflüssigkeit darf auf frische Wunden oder auf die Schleimhäute (Darm, Scheide, Mund, Auge, Eichel) kommen, da in diesen Füssigkeiten die Viruskonzentration am höchsten ist.

Aids & Hiv Die HIV-Konzentration in Tränen, Schweiß und Speichel (und auch in Urin und Kot) ist ungleich niedriger und kommt als Übertragungsweg kaum in Betracht.

 

Analverkehr

Der Analverkehr hat das höchste Ansteckungsrisiko. Die Darmschleimhaut ist besonders empfindlich und dadurch leicht zu verletzen. Deshalb nur extra-starke Kondome und ausreichend wasserlösliches Gleitmittel verwenden. Auch der aktive Partner ist gefährdet, da das Virus durch kleine Verletzungen der Penishaut oder über die Eichelschleimhaut in den Körper gelangen kann.

 

Vaginalverkehr

Beim Vaginalverkehr kann das HI-Virus über das Sperma durch Verletzungen der Scheidenwand oder über die Scheidenschleimhaut in die Blutbahn gelangen. Während der Monatsblutung erhöht sich das Ansteckungsrisiko.

Auch eine Übertragung von der Frau auf den Mann ist möglich. Infektiöse Scheidenflüssigkeit oder Menstruationsblut können durch winzige Hautrisse am Penis oder über die Eichelschleimhaut ins Blut gelangen und das HI-Virus übertragen.

 

Oralverkehr

Beim Lecken am Schwanz oder an der Scheide besteht nur ein geringes Ansteckungsrisiko.
Im Mund sollte allerdings auf keinen Fall ohne Kondom abgespritzt werden. Das Risiko beim Lecken an der Scheide erhöht sich, falls Menstruationsblut in der Scheidenflüssigkeit vorhanden ist.
Auf Nummer sicher geht man mit Kondomen oder mit Dental Dams (Latextücher).

 

Sex Toys

Das Verwenden von Dildos, Vibratoren und anderen "Spielzeugen" ist safe, solange sie nur bei einem Partnern benutzt werden. Ansonsten sollten Kondome und ausreichend Gleitmittel verwendet und sämtliche Spielzeuge nach Gebrauch desinfiziert werden.

 

S/M

Gegenstände, die Wunden verursachen können, dürfen nur bei jeweils einem Partner verwendet werden. Vor der Anwendung bei einem Anderen sollten Leder-, Gummi- oder Metallgegenstände desinfiziert werden.

 

 

 

Aids & Hiv KEINE ANSTECKUNGSMÖGLICHKEITEN

Umarmen, Händeschütteln und Küssen

Massieren, Streicheln, Lecken von unverletzter Haut

Kontakt zwischen Sperma, Blut und unverletzter Haut

Gemeinsames Benutzen von öffentlichen Toiletten, Hallenbad, Sauna

Teilen von Besteck, Gläsern und Wäsche mit HIV-positiven Menschen

Gemeinsamen Gebrauch von Geschirr, Gläsern, Bettzeug, Toiletteartikel

Blutspenden

Kontakt mit Tränen und Speichel

Behandeln durch einen Arzt, wenn die üblichen Hygienevorschriften eingehalten werden

Tätowieren, Piercen, Akupunktieren, wenn es hygienisch abläuft

Bisse oder Kratzer von Haustieren

Insektenstiche